Für Personen: 4 bis 6

Zutaten

  • 1 Rehschulter
  • 1 Liter Rotwein
  • 1 gr. Zwiebel
  • 1 gr. Möhre
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • 0,3 Liter Wildfond
  • 1 Teelöfel Johannisbeergelee
  • Salz und Pfeffer
  • Mondamin (Stärke)
  • Sahne

Rehbraten

Zubereitung

  1. Die Rehschulter von Sehnen und Häuten befreien.
  2. Dann die Schulter mit dem Rotwein, der in Scheiben geschnittenen Zwiebel, dem Lorbeerblatt und den Wacholderbeeren für 12 Stunden einlegen und ziehen lassen.
  3. Die Rehschulter mit der in Scheiben geschnittenen Möhre im Bräter anschmoren, dabei mehrfach wenden und anbräunen.
  4. Etwas Marinadenflüssigkeit und Wasser zugeben und aufkochen.
  5. 2–3 Stunden köcheln lassen.
  6. Anschließend die Flüssigkeit mit der Möhre durch ein Sieb passieren, mit dem Wildfond und dem Johannisbeergelee vermischen und etwas einkochen lassen. 
  7. Dann die Sauce mit Salz, Pfeffer und etwas Sahne abschmecken und gegebenenfalls etwas Mondamin zur Bindung hinzugeben.

Tipp:

Die Sauce mit Thymian würzen.

Als Beilage empfehlen wir: 
Kartoffelpüree, Knödel, 
Rotkohl, Rosenkohl
Mit Preiselbeeren gefüllte Birnen

Rezept von Ursula Austermann (Chefin)